"Fehlt Ihre Werbung?"
Dann nehmen Sie bitte
mit uns KONTAKT auf
< Gruppenkommandantenausbildung abgeschlossen
14.10.2013 09:28 Alter: 5 Jahr/e
Kategorie: FF Altenmarkt Einsätze

Suchaktion St. Corona - Vermisste Person

Am 11.Oktober wurden wir zu einer Personensuche nach St. Corona alarmiert.


Seit den Vormittagsstunden wurde im Pflegeheim St. Corona eine Person vermisst. In den Mittagsstunden wurde daher eine Suchaktion mit Rettungshunde und Handypeilung gestartet.
Da diese Suchaktion nicht zum Erfolg geführt hat, wurde um 18:50 Uhr die FF Altenmarkt zur Personensuche telefonisch alarmiert.

Da wir gerade vom diesjährigen Feuerwehrausflug zurück gekehrt sind, konnte binnen weniger Minuten die Einsatzbereitschaft hergestellt werden.
Vor Ort wurden zwecks Ortskenntnis jeweils zwei Feuerwehrkameraden zu einem Suchtrupp der Hundeführer beigestellt.
Um die Suchaktion zu Vereinfachen, wurde von der örtlichen Einsatzleitung die Wärmebildkamera der FF Berndorf-Stadt nachgefordert.

Um 20:41 Uhr wurde die FF Berndorf von der BAZ Baden zur Unterstützung bei dieser Personensuche im Bereich St. Corona, Klein-Mariazell alarmiert.
Das KDOF Berndorf machte sich kurze Zeit später mit 4 Mitgliedern auf den ca. 20 Minütigen Weg zum Pflegeheim St. Corona.
Von der Einsatzleitung wurde den Kameraden zuerst ein Waldstück zwischen St. Corona und Kleinmariazell zugewiesen. In diesem Bereich hatten die Suchhunde die Fährte der vermissten Person verloren.
Mit der Wärmebildkamera wurde der fragliche Bereich abgesucht. Leider ohne Ergebnis.

Auch der Polizeihubschrauber "Libelle 4" unterstützte die Suchaktion mit der Wärmebildkamera aus der Luft.

In weiterer Folge wurde die LH 127 und der St. Corona-Bach abgesucht.
Hier wurde gegen 22:45 eine leblose Person im Wasser gefunden. Von dem Suchtrupp wurde die Person aus dem Wasser gezogen und Wiederbelebungsversuche gestartet. Leider konnte der alarmierte Notarzt nur noch den Tod feststellen.
Nach der Aufnahme der Polizei und dem Abtransport des Verstorbenen durch die Bestattung konnte gegen 00:30 Uhr die Einsatzstelle verlassen werden.

Um 01:00 Uhr konnten sämtliche Einsatzkräfte die Einsatzbereitschaft wieder herstellen.

Anmerkung: Bei diesem Einsatz wurde der Digitalfunk als Organisationsübergreifendes Kommunikationsmittel genutzt. Im Großteil des Einsatzgebietes konnte kein Netzbetrieb in Anspruch genommen werden. Ebenso konnte man teilweise nicht mit dem Handy telefonieren, was die Einsatzabwicklung zusätzlich erschwerte.

Kein Bildmaterial vorhanden.

Eingesetzte Kräfte:
FF Altenmarkt: 2 Fahrzeuge, 15 Mann
FF Berndorf-Stadt: 1 Fahrzeug, 4 Mann + 6 Mann Reserve im FF Haus
Polizei Weißenbach: 1 Fahrzeug, 2 Mann
Polizeihubschrauber Libelle 4 (BMI)
Rettungshunde Nö
ÖHU (Österreichischer Hundesport Union)

Bericht ORF NÖ

Bericht: FF Altenmarkt/FF Berndorf