"Fehlt Ihre Werbung?"
Dann nehmen Sie bitte
mit uns KONTAKT auf
< Motorradbergung (T1)
27.10.2014 10:10 Alter: 5 Jahr/e
Kategorie: FF Altenmarkt News

Ausbildungsprüfung Technischer Einsatz erfolgreich absolviert

Am 25. Oktober absolvierten 16 Mitglieder der FF Altenmarkt die Ausbildungsprüfung „technischer Einsatz“ in Bronze und erstmals auch in Gold.


Die Ausbildungsprüfung Technischer Einsatz dient zur Vertiefung und Erhaltung der Kenntnisse der Ausbildungsrichtlinie "Die Gruppe im technischen Feuerwehreinsatz" um ein geordnetes und damit zielführendes Zusammenarbeiten bei der technischen Hilfeleistung sicherzustellen.

Bei der Ausbildungsprüfung wird nicht Wert auf schnelles Arbeiten gelegt, es geht vielmehr darum, dass die Teilnehmer eine exakte Leistung mit den eigenen Fahrzeugen und Geräten erbringen, wie diese im Einsatz zur Menschenrettung gefordert ist.

Die Ausbildungsprüfung unterstützt die Ausbildung der Feuerwehrmitglieder und ist deshalb eine wichtige Voraussetzung für einen reibungslosen Einsatzablauf.

Das Ziel der Ausbildungsprüfung liegt in der Unterstützung der Ausbildung.

Es wird besonders darauf hingewiesen, dass die Ausbildungsprüfung „keinen Wettkampfcharakter“ erhalten darf. Dies wäre insbesondere dann der Fall, wenn zwei oder mehrere Gruppen gegeneinander antreten oder wenn sogenannte „Bestzeiten“ bekanntgegeben bzw. die jeweils besten Gruppen festgestellt werden.

Als Zeitrahmen ist eine Sollzeit festgelegt. Während dieser ist das Herstellen der Verkehrswegeabsicherung, der Aufbau der Stromversorgung, der Beleuchtung, der hydraulischen Rettungsgeräte und der anschließende Einsatz durchzuführen.


Diese Ausbildungsprüfung umfasst mehrere Stationen:

1. Wissensstandüberprüfung

Für alle Mitglieder der Gruppe. Zwei Geräte eines Fahrzeuges werden gezogen. Diese müssen bei geschlossenen Geräteräumen gezeigt und erklärt werden. Zusätzlich müssen die beiden Maschinisten zwei motorbetriebene Geräte erklären.

2.  Fragen aus dem Fragenkatalog

Alle Mitglieder der Gruppe (nur bei Stufe Gold) müssen 20 Fragen beantworten (der Fragenkatalog umfasst 90 Fragen).

3. Personenrettung

Hier werden alle Maßnahmen für die Erste Hilfe überprüft. Zusätzlich muss die Tätigkeit erklärt und die weitere Versorgung beschrieben werden.

4. Die praktische Tätigkeit

Hier wird das praktische Abarbeiten eines technischen Einsatzes geprüft. Richtiges Absitzen, Verhalten bei derart gelagerten Einsätzen, richtiges hantieren mit den zur Verfügung stehenden Geräten, Selbstschutz, ausleuchten und absichern der Unfallstelle, etc.

Folgende Abzeichen konnten in Empfang genommen werden:

Bronze: 8 Mitglieder
Silber: 2 Mitglieder
Gold: 6 Mitglieder

Die Wartezeit zwischen den Stufen beträgt zwei Jahre, erst dann kann wieder die nächsthöhere Ausbildungsprüfungsstufe durchgeführt werden.

Ein besonderer Dank ergeht an das Prüferteam rund um HBI Helmut Pischem für die strenge aber sehr faire Bewertung, sowie an unseren Bürgermeister LAbg. Josef Balber für die Kostenübernahme der anschließenden Verpflegung.

Anwesend waren unter anderem seitens des BFKDO Baden BR Alexander Wolf und seitens des Abschnittes ABI Gerald Lechner und VI Rudolf Hafellner. Alle Funktionäre fanden lobende Worte für die Leistung der Gruppen und bedankten sich für das Engagement aller teilnehmenden Mitglieder.

Abschließend bedankte sich Feuerwehrkommandant OBI Alexander Cepko bei seiner Mannschaft für die monatelange intensive Vorbereitungszeit, die hohe Motivation und die ausgezeichnete Kameradschaft.

Text und Fotos: © FF Altenmarkt